Wikipedia:Review

Abkürzung: WP:RV

Das Wikipedia-Review (englisch review ‚Begutachtung‘) dient der Verbesserung von Artikeln, in die die Autoren bereits erhebliche Arbeit und Mühe gesteckt haben. Sie sollen hier eingestellt werden, um weitere Meinungen über Fehler und Unvollständigkeiten einzuholen und die Artikel einer größeren Gruppe von Lesern vorzustellen. Das Review kann nur dann sinnvoll funktionieren, wenn der Artikel entweder von einem der beteiligten Autoren direkt oder zumindest in Absprache mit ihnen hier eingestellt wird und die Autoren auch bereit sind, die Anregungen aus dem Review aufzugreifen und den Artikel zu verbessern.

Artikel sollten erst eingestellt werden, wenn die beteiligten Autoren sich nicht mehr in der Lage sehen, den Text allein zu verbessern. Prüfe bitte daher, bevor du einen Artikel in das Review einstellst, ob er grundlegenden Anforderungen gerecht wird. Einige typische Fehler kannst du mithilfe des Autoreviewers beheben. Im Bereich Richtlinien findest du weitergehende Hilfestellung, zum Beispiel Ratschläge zum Schreibstil und Empfehlungen zum Aussehen eines Artikels.

Nach einem erfolgreichen Review-Prozess kann der Artikel für eine Auszeichnung kandidieren. Artikel werden aus dem Review entfernt, wenn sie entweder für die lesenswerten oder exzellenten Artikel kandidieren, wenn offensichtlich nicht mehr an ihnen gearbeitet wird (ungefähre Richtlinie: 14 Tage seit dem letzten Diskussionsbeitrag) oder wenn sie nicht die oben genannten Bedingungen erfüllen. Spätestens nach etwa sechs bis acht Wochen sollte der Review-Prozess zum Abschluss gebracht werden. Die Reviews bitte mittels Ausschneiden und Einfügen auf den Diskussionsseiten der Artikel archivieren.

Der Review-Prozess basiert auf Gegenseitigkeit: Wenn du Artikel hier einstellst, nimm dir im Gegenzug auch die Zeit und hilf anderen mit sachlicher Kritik gemäß dem Kritik-Knigge.

Folgende Schritte sind nötig, um einen Artikel in das Review einzustellen:

  1. Ergänze die passende Unterseite um eine Überschrift nach dem Muster [[XYZ-Artikel]] mit deiner Unterschrift und einem Kommentar. Dort findet anschließend die Diskussion statt. Schreibe einen kurzen Kommentar, was du am Artikel bereits getan hast, warum du dich nicht mehr in der Lage siehst, ihn alleine weiter zu verbessern, und möglicherweise ein kurz- oder mittelfristiges Ziel (lesenswert/exzellent) sowie – wenn vorhanden – eigene, bisher noch nicht realisierte Vorschläge.
  2. Kennzeichne den Artikel am Ende mit dem Textbaustein {{Review|X}}. Setze für X das Kürzel des betreffenden Review-Ressorts:

Das Review des Tages stellt täglich einen Artikel vor, der gezielt überarbeitet werden soll. HIER kann der Wunsch für neues Review des Tages eingetragen werden.

Statue von Kamehameha I. vor dem Aliʻiōlani Hale in Honolulu, Oʻahu, zweiter Guss von 1882

Die Statuen von Kamehameha I. sind eine 1880 von dem US-amerika­nischen Bild­hauer Thomas R. Gould model­lierte über­lebens­große Bronze­statue des ersten Königs von Hawaii, Kamehameha I., und mehrere später ange­fertigte Abgüsse und Repro­duktionen, die auf Hawaii, in der Rotunde des United States Capitol in Washington, D.C. und an anderen Orten aufge­stellt sind.

Die Original­statue sollte vor dem Regierungs­sitz Aliʻiōlani Hale in Honolulu aufge­stellt werden. Sie ging auf dem Transport von der Gießerei in Paris nach Honolulu durch Schiff­bruch bei den Falkland­inseln im Süd­atlantik zunächst verloren, daher wurde ein zweiter Guss von der Original­form in Auftrag gegeben. Dieser zweite Guss wurde vor dem Aliʻiōlani Hale aufgestellt. Die Original­statue konnte von Fischern geborgen werden und wurde, da sie in schlech­terem Zustand als der Nachguss war, vor dem alten Gerichts­gebäude von Kapaʻau im Hawaii County aufgestellt, nahe dem Geburts­ort Kamehamehas. 1969 stiftete der Staat Hawaii zwei Statuen für die National Statuary Hall Collection des Kapitols in Washington, D.C., eine davon ist ein Abguss der Statuen Kamehameha I. auf Hawaii.

Auf Hawaii sind die Statuen Kamehamehas bedeutende Elemente der Besinnung auf die hawaiische Kultur und Spiri­tualität. Einige Hawaiianer bringen sie mit den mit den Kiʻi in Verbindung, kleinen rituellen Figuren aus der Zeit vor der Ankunft von James Cook auf Hawaii. Sie werden in der mündlichen Über­lieferung in den Rollen von Göttern und Geistern (akua) und als Ver­körperung von Natur­phänomenen gesehen. Als solche sind sie Träger von mana, einer göttlichen oder über­natür­lichen Macht. Jede Abbildung des Gott­königs Kamehameha I. gilt manchen Hawaiianern als äußerst mächtiges Kiʻi.

P history.svg

BoudiccaBrynmawr-ExperimentCharity Adams EarleyDeutsch-Französischer KriegEntkosakisierungGeschichte des GeldesIndianer NordamerikasMatthias ErzbergerReport on Manufactures

P sociology.svg

Aljaksandr LukaschenkaDordrechter SynodeJob Demands-Resources Modell

P Movie.svg

Chicago TheatreDer rote KampffliegerDisco ElysiumPigskin LibraryStatuen von Kamehameha I.Stream from the Heavens

P sport.svg

ADAC-Opel-e-Rallye-Cup 2021Argentinische Rugby-Union-NationalmannschaftJohn Spencer (Snookerspieler)San Francisco 49ersSnooker

P countries-vector.svg

BregenzRoosevelt-Rondon Scientific ExpeditionTüllinger Berg

P cartesian graph.svg

AugenevolutionBraune JägerspinneEnigma-M4Indische KönigslibelleNGC 4565OnkologieSydney-TrichternetzspinneZweihöcker-Spinnenfresser

P train.svg

CalMac Ferries

Portal.svg

Liste der Vizepräsidenten der Vereinigten StaatenPortal:Leichtathletik


Original: Original:

https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Review