Wikipedia:QSSX

Abkürzung: WP:QSSX
Willkommen in der Qualitätssicherung der Redaktion Sexualität

Auf dieser Seite werden Artikel eingestellt, um von der Redaktion gezielt überarbeitet oder ggf. nach allgemeiner Prüfung den Wikipedia:Löschkandidaten überantwortet werden zu können.

  1. In den beanstandeten Artikel bitte zusätzlich den Baustein {{QS-Sexualität}} setzen.
  2. Mit {{Erledigt|1=~~~~}} signierte Anträge gehen ins /Archiv.


Ein neues Thema einbringen
(Unterschreibe bitte mit -- ~~~~) und vergiss das Einstelldatum nicht!


Black Throat

Bitte mal die Handlung überarbeiten und die ganzen sehr farbigen Ausdrücke (Gummiratte?) relativieren, Die Einleitungsformulierung ist auch noch nicht perfekt aber die Relevanz düfte klar sein. Danach bitte sichten, Danke --χario 23:23, 5. Mär. 2009 (CET)

"Gummiratte" ist ok. Lesetipp des Tages: Kontextprinzip. Dreadn 06:30, 6. Mär. 2009 (CET)
Aber bitte nicht unerklärt innem enzyklopädischen Text, beim Leser stellt sich allenfalls eine wieauchimmer geartete Assoziation ein, das entspricht nicht meinem Verständnis von WP:WSIGA oder WP:NPOV - ist glaub, das ich eins unserer Grundprinzipien, gell?!? --χario 03:45, 7. Mär. 2009 (CET)
Ich sags nochmal deutlich: der Handlungsabschnitt klingt als hätte ihn ein Zehnjähriger mit Hilfe der Video-Hülle geschrieben. :-) --χario 03:48, 7. Mär. 2009 (CET)

Mixbrasil

Vllt. könnt ihr noch etwas zu diesem Festival sagen, bräuchte Geschichte usw. Artikel aus der allg. QS --Crazy1880 21:02, 28. Jan. 2010 (CET)

Polysexualität

Artikel aus der allg. QS, bitte den Text mal wikifizien und entschurbeln, danke --Crazy1880 13:39, 17. Jul. 2010 (CEST)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Engelbaet (A) 14:01, 6. Jan. 2011 (CET)

Nein, es geht in der LP weiter. TJ.MD 14:35, 6. Jan. 2011 (CET)

Nachdem er die LD und LP überstanden hat, bleibt festzustellen, dass der Artikel weiterhin Wörterbuchniveau hat und sich „die Lemma-Definition verstolpert“. Nun sind Wörterbuchartikel sind bei Fremdwörtern zulässig, wie in der LP bestätigt wurde. Engelbaet hat auch versucht, den Artikel zu verbessern, wofür ihm zu danken ist. Dennoch ist er qualitativ aus meiner Sicht unzureichend. Eine Integration in einen ausgebauten Artikel Sexuelle Identität, wie in der LD und LP vorgeschlagen, wäre auch aus meiner Sicht eine denkbare Alternative, über die auch hier beraten werden sollte.--Gloecknerd disk WP:RM 15:02, 8. Jan. 2011 (CET)

Ich habe versucht, denn Artikel etwas verständlicher zu machen und einen Vergleich zur Pansexualität eingefügt. Repowernation (Diskussion) 21:47, 12. Sep. 2015 (CEST)

Der Beitrag ist transfeindlich und muss geändert werden.

Drittes Geschlecht

Hallo Spezialisten. Bitte schaut euch den Artikel mal an und begutachtet, ob der Eintrag in die allgemeine QS mit den Hinweisen Es fehlen sehr viele Angaben (z.B. Hirschfeld, Krafft-Ebing, Indien, Muxe usw. ist viel zu oberflächlich behandelt usw. und der Artikel ist teilweise wie ein Forumsbeitrag geschrieben, es kommen einseitige Meinungen in ihm vor --Schwertträgerin 19:52, 6. Okt. 2010 berechtigt ist. Dann sollt ihr entscheiden was zu tun ist. Danke. -- nfu-peng Diskuss 13:25, 27. Okt. 2010 (CEST)

Das mit der einseitigen Meinung ist nun einmal so. Es gibt solche Intersexuelle. Es ist ja auch zugewiesen wer es in etwa in Anspruch nimmt.
Der derzeitige Artikel ist vor allem Etymologie: Wo und für was wurde der Begriff jeweils zeitgenössisch gebraucht. Ohne Deutung anderer oder früherer Kulturen die auch drei Geschlechter hatten. Hirschfeld fehlt wirklich. Nachdem es von Paradox verstümmelt worden war ging der Teil ganz raus. Übrigens verstümmelt aus ähnlichen Gründen wie Schwerträger: "Der Artikel muss komplett umgearbeitet werden, schaut euch den Englischen an, derzeit passt das Thema gar nicht rein." Es kommt wieder rein, dazu bin ich am Lesen der Ulrichs-Biographie der noch wichtiger als Hirschfeld ist.
Der Absatz "Das 20. Jahrhundert" ist nicht berauschend.
Erweiterungen gerne gesehen. --Franz (Fg68at) 13:58, 9. Nov. 2010 (CET)

Inzwischen in der LD - falls da jemand eine Meinung dazu hat... --Ivy 11:02, 31. Dez. 2010 (CET)

Infibulation

vgl Wikipedia:Löschkandidaten/9._Februar_2011#Infibulation_.28LAE.29 und Versionsgeschichte des Artikels. TJ.MD 19:37, 9. Feb. 2011 (CET)

Linkfix: Wikipedia:Löschkandidaten/9._Februar_2011#Infibulation_.28LAE_nach_Nr._1.29. Hat jemand Quellen für eine enzyklopädische Vertiefung zum Thema "Penis-Infibulation"? --TrueBlue 07:29, 10. Feb. 2011 (CET)

Altersunterschiede in Partnerschaften

Nach der Verschiebung fehlen noch einige Informationen. Der Artikel beschränkt sich derzeit auf englische Begriffe für nichteheliche Beziehungen zwischen heterosexuellen Menschen in der Gegenwart. Es fehlt: Ehe, Geschichte und Homosexualität. -- Lauburu.svg You like it? 20:39, 5. Mär. 2011 (CET)

Der Artikel ist jetzt grundlegend überarbeitet.--Manuae@ 01:35, 12. Mär. 2011 (CET)

Elektroplug

Kommt aus der allgemeinen QS und dort hieß es: "Quellenloser Text zu einem Reizstromgerät im sexuellen Kontext. Solche texte neigen dazu, mit "Erfahrungswissen" unbekannter Herkunft angefüllt zu werden, wenn nicht rechtzeitig für eine Beleastbare Quellensituation gesorgt wird. Hier wäre auch eine Relevanzdarstellung sinnvoll, warum ein Artikel zu einem einzigen Hilfsmittel ggü. einer Erwähnung in einem Sammelartikel zu ähnlichen Stromverbrauchern in diesem Bereich sinnvoll ist. LKD 10:27, 7. Jun. 2011 (CEST)".

Bitte schaut mal was ihr tun könnt oder ob ihr es zu einem Spezialportal weiterleitet. Vielen Dank.-- nfu-peng Diskuss 12:07, 24. Jun. 2011 (CEST)

Begleitagentur

Kann ja sein, dass das letztlich dasselbe wie Prostitution ist, ich kannte aber die Bedeutung, dass es dabei eben nicht um sexuelle Dienstleistungen gehen soll. Jedenfalls sollte man das mal auf Basis verlässlicher Quellen klären, die jetzige Fassung scheint mir nicht neutral zu sein. --HyDi Schreib' mir was! 22:59, 27. Aug. 2011 (CEST)

Doktorspiel

Ich denke Formulierungen wie "Gleichzeitig erleben sie sexuelle Gefühle und lernen damit umzugehen. Doktorspiele dienen auch zur Befriedigung kindlicher sexueller Bedürfnisse (infantile Sexualität). Die Rollen von „Arzt“ und „Patient“ helfen den Kindern dabei, ihre Ängste vor Sexualität zu überwinden" sind erklärungsbedürftig und zum Teil problematisch in diesem Zusammenhang. Sicher kann es da eine Art sexuelles Empfinden geben aber von sexuellen Gefühlen zu sprechen ist doch etwas anderes. Auch die Quellenlage ist nicht ganz optimal, wer sagt denn, daß Kleinkinder Ängste vor der Sexualität hätten und wie sie diese überwinden? Infantile Sexualität is deutlich differenzierter und für meinen Geschmack besser. Richiez 13:23, 13. Nov. 2011 (CET)

Aus der allg. QS herverschoben, vllt. schaut ihr euch das mal an. --Crazy1880 16:06, 18. Dez. 2011 (CET)
"Doktorspiele" ist eine volkstümliche Bezeichnung für das kindliche Erforschen der Sexualität.
Sie kann von Kind zu Kind unterschiedlich in unterschiedlichem Alter auftreten, abhängig von der Entwicklung und den äußeren Umständen.
Bei "Doktorspielen" wird der eigene Körper und der eines oder mehrerer anderer Kinder erforscht. Häufig wird dabei tatsächlich die Namensgebende Doktor-Patient-Beziehung als Vehikel verwendet. Alle Körperbereiche können dabei untersucht werden. Grade zwischen zwei und sechs Jahren rücken Genital- und Afterbereich aber, zumindest zeitweise in besonderen Fokus.
Die Untersuchung kann auch gezielte sexuelle Stimulation mit einbeziehen. Dabei finden evt. Gegenstände, wie Spielzeuge gebrauch. An dieser Stelle sollten Aufsichtspersonen sicher stellen, dass keine Verletzungsgefahr besteht (z.B. spitze Gegenstände).
Ebenfalls wird dazu geraten auf eventuell bestehende Machtverhältnisse, z.B. großer Altersunterschied, zu achten und bei dem Verdacht der Unfreiwilligkeit bei einer/m der Beteidigten das Gespräch mit dem betroffenen Kind zu suchen und abzuklären, ob ein Eingreifen seitens der Betreuungsperson zum Schutz der Unversehrtheit des Körpers und der Psyche notwendig ist.
Das generelle Verbieten oder wie auch immer geartetes Herabsetzen der sexuellen Erfahrungssuche von Kindern hingegen steht in starkem Verdacht vielfältige Probleme in der Persönlichkeitsentwicklung zu verursachen.
Öffentlicher Diskurs:
Da kindliche Sexualität in unserer Gesellschaft stark tabuisiert ist und bei vielen Erwachsenen die mit ihr konfrontiert werden eigene Schamgefühle und Unsicherheiten angestoßen werden ist ein Umgang häufig eine Herausforderung. Auch können verschiedene Auffassungen darüber, was normal ist zu Konflikten zwischen beispielsweise den ::Elternpaaren der beteiligten Kinder führen.
Der Diskurs beherbergt weit gefächerte Meinungen. Wobei reaktionär-religiöse mit aufklärerischen Tendenzen, unter anderem aus der Sexualforschung und der Sexualpädagogik, in direktem Kontrast stehen.
Quellen:Familienhandbuch des Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen
Artikel von Beate Weymann, Diplom-Sozialpädagogin, Angestellte beim Land Niedersachsen
http://www.familienhandbuch.de/erziehungsbereiche/sexualerziehung/doktorspiele-bei-kleinkindern-ein-problem
baby-und-familie.de: Doktorspiele erlaubt
Artikel von Daniela Frank
und-familie.de/Erziehung/Kinder-Doktorspiele-erlaubt-104329.html
Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung
Broschüre: Körper, Liebe, Doktorspiele
institut für Sexualpädagogik
Stellungsnahmen (bis Oktober 2007)zu den Angriffen auf die BZgA
-Broschüren „Körper, Liebe, Doktorspiele“
https://www.isp-dortmund.de/downloadfiles/K%F6rper%2C%20Liebe%2C%20Doktorspiele%20-%20Stellungnahmen.pdf
Einstellungsdatum 6.3.2012 (nicht signierter Beitrag von Vdbeteiligung (Diskussion | Beiträge) Pentachlorphenol)

Artikel Frau und Sexualität des Menschen

Im Artikel Frau kommen im Abschnitt "Morphologische und physiologische Merkmale" die Worte Klitoris und Vagina schlicht nicht vor. Da der "Bau der primären Geschlechtsmerkmale [...] hauptsächlich durch die Funktion bei der Fortpflanzung bedingt" sei suggeriert der Rest des Abschnitts eine Sexualität von Frauen, die nur im Zusammenhang mit Fortpflanzung und (heterosexuellem) "Geschlechtsverkehr" steht. Was Leuten damit als zeitgemäßes Wissen untergeschoben wird, finde ich persönlich schon ziemlich gruselig.

Einen eigenständigen Artikel Sexualität der Frau (wie auch Sexualität des Mannes) gibt es im übrigen bis heute nicht. Der Artikel Sexualität des Menschen, auf den die beiden Einträge weitergeleitet werden, gibt in Bezug auf die unterschiedlichen physiologischen wie sozialen Bedingungen der Sexualität von Männern wie Frauen nichts her und bleibt damit ebenfalls unzureichend. Viele Grüße --Hanna-Emilia 19:00, 16. Feb. 2012 (CET)

Hallo Hanna-Emilia,
Bezüglich des Artikels Frau hast du natürlich vollkommen recht - dort sollten die primären und sekundären Geschlchtsmerkmale auf jeden Fall aufgenommen werden. Wenn du eine Idee hast, wie sich dies am besten formulieren lässt, ohne den Artikel zu dominieren und die entsprechenden Artikel überflüssig zu machen - it's a wiki. Ich bastle mal ein paar Basissätze ein, evtl. magst du ja dann ergänzen. Gruß, -- Achim Raschka 19:37, 16. Feb. 2012 (CET)

Prostitutionsvertrag

bringt alles durcheinander, Lemma TF. Gruß vom Dummbeutel 20:12, 27. Feb. 2012 (CET)

Was ist bitte "alles" für Dich und was bringt der Artikel bitte konkret "durcheinander"? Entgegen Deiner Behauptung "Prostitutionsvertrag gibt es gar nicht." in der Versionsgeschichte des Artikels Laufhaus ist der Begriff Prostitutionsvertrag durchaus in der Rechtswissenschaft gebräuchlich. Sicher, es handelt sich lediglich um den Trivialnamen für einen Dienstvertrag über sexuelle Dienste zwischen Prostituierten und Kunden, doch vereinfacht diese Bezeichnung die Behandlung der Thematik und bringt sie gut auf den Punkt, nicht zuletzt, da der Gesetzgeber mit dem ProstG - in Abweichung zu §§320 BGB und §§611 BGB - im Grunde ein rechtliches Neukonstrukt geschaffen hat ("gegenseitiger Vertrag, einseitige Leistungspflicht"). Wäre das Thema hier nicht deutlich besser beim WikiProjekt Recht aufgehoben? Gruß --GUMPi 09:09, 28. Feb. 2012 (CET)
"Sicher, es handelt sich lediglich um den Trivialnamen für einen Dienstvertrag.." - Genau. Und das hat genau nichts mit der Sozialversicherung zu tun. Aber Du hast Recht, QS-REcht mag besser sein, ich gehe mal da hin. Gruß vom Dummbeutel 10:22, 28. Feb. 2012 (CET)

Anonyme Sex- und Liebessüchtige S.L.A.A.

Keine Einzelnachweise, nur Selbstdarstellung als Quelle. Der maßgebliche Teil des Artikels, der Abschnitt mit dem Titel „Die Droge“, behandelt nicht das Lemma und ist schon in der Überschrift nicht in enzyklopädischem Stil gehalten (Drogen sind psychoaktive Substanzen). --Chricho ¹ ² ³ 13:37, 7. Jan. 2013 (CET)

Ich hab mal das Wichtigste gemacht[1] und vor allem die Werbung entfernt. Was die ausgeklammerten "Quellen" belegen sollten, ist mir nicht klar geworden; ich vermute sie sollen belegen, dass die Gruppentherapie von einigen Fachmenschen empfohlen wird, also auch eher Werbung... ThomasStahlfresser 10:15, 20. Aug. 2013 (CEST)

Leute, nur weil das ein "schmutziges" Thema ist, müsst ihr das hier doch nicht stiefmütterlich behandeln und so abwertend von "Werbung" reden. --78.51.24.162 15:58, 14. Aug. 2015 (CEST)

Der Baustein steht da seit 6 Jahren. Ist er noch aktuell? -- Christian aus Schleswig-Holstein (Diskussion) 18:18, 5. Nov. 2019 (CET)

Trockener Orgasmus

Ich möchte die Mitarbeiter der Redaktion auf die aktuellen Vorgänge in Bezug auf diesen Artikel hinweisen, da er nunmehr von Benutzer:Heinz-A.Woerding zur Löschung und Einarbeitung in den Artikel Orgasmus vorgeschlagen werden soll (siehe Trockener Orgasmus#Einarbeitung in den Artikel Orgasmus). Aus der vorangegangenen Disskussion in vorstehenden Abschnitten ergeben sich die weiteren Zusammenhänge. Gruß -- Muck (Diskussion) 18:45, 19. Aug. 2013 (CEST)

Sexualität in Israel

Ich möchte die Mitarbeiter des Portals auf diesen Artikel hinweisen und um Prüfung, ggfs. Überarbeitung bitten. Der Artikel war ursprünglich ein Import des Artikels Prostitution in Israel auf en. Wiki. Er weist erhebliche Qualitätsmängel auf, da nicht mit fachwissenschaftlicher Literatur, die die das Thema behandelt, dargestellt wurde. Offenbar wurden aus Online-Angeboten passende Stellen zusammenzugooglt und Einzelaspekte in assoziativen Verknüpfungen aneinandergereiht. Schon die Einleitung definiert das Thema nicht.--fiona© (Diskussion) 12:15, 9. Okt. 2013 (CEST) Das Thema fällt in die Bereiche Geschlechterforschung/Sozialwissenschaften. Ich habe den Artikel darum auch in die Qualitätssicherung Soziologie eingetragen.--fiona© (Diskussion) 13:10, 9. Okt. 2013 (CEST)

Die zugehörigen Quellen sind unter anderem Ländereinträge bei den Lexika von Francoeur und Haeberle, sowie ein Israelspecial beim Berliner Pornfestival. Klassische Bausteinwerferei, die bereits die Entsehungsgeschichte gegen besseres Wissen falsch wiedergibt. Gegen Hinweise zu Struktur, INhalt und bequellung hab ich als Hauptautor nichts, die QS halte ich allerdings für erledigt, das Portal sollte den bereits länger existierendemn Artikel auch bereits auf dem Schirm haben. Serten Disk Zum Admintest 15:25, 9. Okt. 2013 (CEST)
Weitere Diskussion bitte unter Portal:Soziologie/Qualitätssicherung#Sexualit.C3.A4t_in_Israel --Zulu55 (Diskussion) Unwissen 09:05, 14. Dez. 2013 (CET)
Ich habs eingehend nochmal angemerkt. Ansonsten d'accord mit Zulu. Serten DiskTebbiskala : Admintest 17:18, 24. Jan. 2014 (CET)

Wetlook

Aus der allgemeinen QS:

Bin durch Zufall über diesen "Artikel" gestolpert, der inhaltlich und formell m.E. nicht haltbar ist. Erstens werden mehrere Dinge in einem Artikel behandelt (Wetlook-Fetisch vs. Wetlook-Modetrend), zweitens stützt sich der ganze Artikel auf einen einzigen halbwissenschaftlichen Artikel, betreibt drumherum aber eine Menge unbelegtes Geschwurbel und Theoriefindung, was den fetischistischen Aspekt wiederum relativiert... Dies wiederum führt dazu, dass kein Mensch mehr weiß, was hier überhaupt zum Ausdruck gebracht werden soll. Zu guter letzt, wenn es ein wissenschaftlich belegter Fetisch wäre, warum steht dann im Artikel so wenig über die psychologischen Hintergründe ? --87.145.31.248 09:39, 19. Okt. 2013 (CEST)

Vielleicht kann ja das Fachportal was mit der Kritik anfangen. Vielleicht auch ein Löschkandidat. --Dk0704 (Diskussion) 18:47, 2. Nov. 2013 (CET)

Subinzision

Eine komische Art des Körperschmuckes ist die Subinzision. Bei der wird die Harnröhre des Mannes gespalten. Das und nicht viel mehr steht in dem Artikel. Dafür das so viele Weiterleitungen angegeben sind ist der Artikel ziemlich primitiv. Der sollte mal überarbeitet werden! Es ist ja ein wichtiges Thema in der Kulturellen Geschichte des Geschlechtsverkehres. Ich mach das aber nicht, ist mir zu ekelig. Gruß--V.kujawis (Diskussion) 01:37, 12. Aug. 2014 (CEST)

Anonyme Sex- und Liebessüchtige

Da erfolgt keine Qualitätsverbesserung, Änderungen werden nicht gesichtet. Kann sich nicht einmal jemand dieses Themas annehmen? Und nein, es ist nicht "schmuddelig"...--78.54.155.109 15:34, 17. Aug. 2015 (CEST) https://de.wikipedia.org/wiki/Anonyme_Sex-_und_Liebess%C3%BCchtige

Sexualpraktik

Hallo, ich hatte den Artikel vor wenigen Tagen mit dem Baustein QS versehen und in einer Liste beschrieben, was verbesserungswürdig ist und nicht einmal dem Mindestniveau entspricht. In de allgemeinen QS wurde der Antrag "erledigt" mit dem Hinweis, dass dort nur formale Mängel bearbeitet würden. Jetzt hoffe ich, Fachmenschen anzusprechen, die nicht aus dem eigenen (mediale inspirierten) Erfahrungsschatz oder ihren humiden Träumen heraus plaudern, sondern mit professioneller Distanz und Fachliteratur da dran gehen und den Unterschied zwischen "Stimulanzien" und "Stimuli" kennen. Hat jemand Lust?? --BlaueWunder (Diskussion) 20:17, 3. Feb. 2016 (CET)

1=Nachgetragen. Partynia RM 09:00, 5. Feb. 2016 (CET)

--

Ein längerer Edit War beim Artikel Friedrich II. (Preußen) benötigt dringend eine Sichtung durch Außenstehende. Es geht um Friedrichs Homosexualität. Mit diesem Revert durch He3nry eines IMHO ordentlich belegten Textsegments fing der Streit um die Sexualität des Preußenkönigs offenbar an. Einige User (Gloser, Julius1990 und GS63) führen meist nur Blind Reverts durch und entfernen dabei die angegebenen Quellen. Dann wird der Absatz mit verändertem Wortlaut wieder eingefügt. Dann kommt wieder die Lösch-Fraktion usw. Jede Seite beharrt stur auf ihrer Meinung. Ich bin einer der wenigen, die sich die angegebene Literatur mal genauer angesehen haben und kann sie nicht beanstanden. Bei umstrittenen Fragen sollten doch nach den Wikipedia-Guidelines die unterschiedlichen Positionen im Artikel mit Belegen deutlich werden. Das ist in der Kurzfassung nicht der Fall, nur in der längeren Version, die laufend gelöscht wird. Warum, versteh ich nicht. Die neuere Friedrich-Literatur ist ganz klar der Ansicht, dass Friedrich der Große homosexuell gewesen ist. Ich bitte um Hilfe und Sichtung der Literaturangaben. Wikiwiserick (Diskussion) 04:05, 17. Nov. 2016 (CET)

Arabisches Schattenspiel

Liebe Redaktion Sexualität, gestern bin ich im o. g. Artikel über eine diskriminierende Formulierung gestolpert und habe diese geändert, siehe hier. Der Hauptautor Bertramz hat meine Änderung anschließend rückgängig gemacht (mit wirkungslosen Modifikationen), siehe hier. Zur Erläuterung: In der Einleitung heißt es, ein homosexueller Protagonist finde ein „gerechtes Ende“, im Abschnitt Arabisches Schattenspiel#Drittes Stück stellt sich dann heraus, dass dieses „gerechte Ende“ der Tod ist. Eine solche undistanzierte und voreingenommene Inhaltsangabe ist nicht akzeptabel. Weil dem verdienten Hauptautor vielleicht der Sensus dafür fehlt, bitte ich euch darum, den Artikel anzuschauen. Den Wartungsbaustein habe ich nicht eingefügt, weil es sich um keinen „Artikel aus dem Themengebiet Sexualität“ handelt. Herzlich --BoyBoy (Diskussion) 07:15, 11. Sep. 2019 (CEST)

Üblicherweise werden Einwände auf der jeweiligen Artikeldisk. angesprochen und höflicherweise dort an den Autor des Artikels gerichtet. Aber es lässt sich alles auch überall diskutieren, immerhin bin ich durch den Ping hergeführt worden. Die Formulierung lautete: "...und im dritten Stück geht es um eine homosexuelle Liebesaffäre, die nach der Reue des Protagonisten zu einem gerechten moralischen Ende findet." Bei Inhaltsangaben zu einem Stück beziehen sich die Standardformeln "gerechtes Ende" oder "moralisches Ende" stets auf die Binnenperspektive des Stücks. Damit die sogenannte "Gerechtigkeit" eindeutig auf die Binnensicht bezogen ist, hatte ich "moralischen" hinzugefügt. Die Änderung zu "...die mit der Reue des Protagonisten und dessen Tod endet." war doppelt unglücklich, denn (1) wenn die damalige Spielhandlung (homosexuelle Liebesaffäre) als Beschreibung heutiger Realität gelesen werden würde, bräuchte es hierfür keine Reue und (2), wie ich im Versionskommentar ("Sinngehalt, nicht Handlungsdetail") angemerkt habe, der Protagonist hätte genausogut in die Wüste verbannt oder anderweitig abgeurteil werden können. Das ist unwesentlich.
Die Fixierung auf "homosexueller Protagonist" führt zu einer Falschinterpretation, die beim Lesen des weiter unten im Artikel ausführlicher dargestellten Inhalts hätte deutlich werden können. Zum Verständnis: Da Homosexualität in dem Stück so offen behandelt wird, muss sie im ägyptischen Mittelalter verbreitet gewesen sein und zwar nicht als Heimlichkeit. Das Volk hat offenbar munter im Alltag darüber geredet. Das erklärt, weshalb das Stück die homosexuelle Affäre lediglich als Rahmen nimmt, um einen bunten Reigen von Tierwettkämpfen und eine wilde Orgie zu inszenieren und auch das musste derart überborden vorgeführt werden, um für die Summe des wilden Spektakels schließlich ein "gerechtes Ende" im Sinne der damaligen gesellschaftlichen Moral herbeiführen zu können. Ich bin kein Freund von Anführungsstrichen, aber nun gibts welche. -- Bertramz (Diskussion) 09:53, 11. Sep. 2019 (CEST)
Werde ich jetzt überall machen, wo ich fürchte, das wird zäh: Hinweis an die zuständige Redaktion, Ping an den Benutzer … Ein Dankeschön an Bertramz, in Anführungszeichen gesetzt ist das Wort //gerecht// OK. Bleibt ein Problem mit dem Wort //moralisch//. Das Ende des Stücks ist doch nicht moralisch (sittlich, tugendhaft), sondern transportiert eine Moral (Belehrung). Die Wendung //moralisches Ende// ist missverständlich. Hegel umschreibt damit die Erwartung des Publikums: //Man verlangte auch ein moralisches Ende.// Meistens steht die Wendung aber für etwas ganz anderes, nämlich den bürgerlichen Tod: //Es war sein moralisches Ende.// 1930 rettet sich die Wiener Anthropologische Gesellschaft mit Anführungszeichen: //Beide arabische Versionen haben eine „moralisches“ Ende.// Noch schöner wäre es, andere Wörter zu finden. --BoyBoy (Diskussion) 12:54, 11. Sep. 2019 (CEST)
Anstatt auf der dafür vorgesehenen Artikeldisk. auf irgendeiner fachfremden Redaktions- oder Portaldisk. aufzutreten, halte ich allgemein für keine gute Idee. Das könnte auf Seiten der Mitarbeiter da und dort auch mal zu Missstimmung führen. -- Bertramz (Diskussion) 19:25, 12. Sep. 2019 (CEST)
Hi Bertramz, bin hier nicht „aufgetreten“ ;-) sondern habe auf einen Artikel aufmerksam gemacht, der den Tod als gerechte Strafe für Homosexualität darstellt – ohne jeden sprachlichen Abstand. Kann ja passieren! Habe gerade, deinem Vorbild folgend, ein weiteres Anführungszeichenpaar in den Artikel gesetzt. Damit ist das Problem zumindest vorläufig gelöst. :Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: BoyBoy (Diskussion) 09:07, 13. Sep. 2019 (CEST)

Habe die Diskussion wieder aus dem Archiv geholt, sorry. Ich weiß, dass Bertramz seine Artikel gut hütet, deshalb habe ich gleich hier angeklopft. Nun mag er die Anführungszeichen bei „moralisches Ende“ nicht (siehe hier) und erklärt seine Position auf der Diskussionsseite des Artikels (siehe hier). Mein Hinweis auf die Problematik der Formulierung und darauf, dass etwa auch die Wiener Anthropologische Gesellschaft Anführungszeichen verwendet (siehe oben), interessiert ihn nicht. – Es geht hier nicht um Homophobie oder -philie im Ägypten des Mittelalters. Es geht auch nicht um mehr oder weniger gelungene theaterwissenschaftliche An(ver)wandlungen. Unsere Nutzerinnen und Nutzer sind keine Fachkräfte, die bestimmte Bedeutungen der Wendung „moralisches Ende“ auf dem Schirm haben und einzelne Sätze aus der Einleitung mit weiteren Ausführungen und etwaigen Fußnoten vergleichen. Es geht ganz einfach darum, unmittelbar diskriminierende Formulierungen zu vermeiden. Deshalb bitte ich jemanden von der Redaktion Sexualität, gelegentlich Stellung zu nehmen, das wäre schön. --BoyBoy (Diskussion) 06:36, 14. Sep. 2019 (CEST)

Anonyme Sex- und Liebessüchtige

Hallo Zusammen,

ich beobachte den Eintrag https://de.wikipedia.org/wiki/Anonyme_Sex-_und_Liebess%C3%BCchtige seit vielen Jahren und stelle fest, dass im März 2013 wesentliche Teile des Artikels gelöscht wurden. Nun versuche ich aktuell, die gelöschte Passage wieder einzufügen, was offensichtlich sofort wieder rückgängig gemacht wurde. Ok,ich kenne mich mit den Regeln und Strukturen in Wikipedia noch nicht so aus. Mein Anliegen wäre, zumindest den Vermerk der fehlenden Wissenschaftlichkeit zu hinterfragen, und würde als Mitglied der Gemeinschaft gerne daran mitarbeiten. Was kann ich tun? Viele Grüße --Dienstbüro (Diskussion) 13:59, 4. Jul. 2020 (CEST)Dienstbüro--Dienstbüro (Diskussion) 13:59, 4. Jul. 2020 (CEST)

Grüß Dich. Dein Eintrag ist redundant zum Artikel Hypersexualität und wird deswegen aus dem Artikel wieder herausgenommen. Setze im Artikel an geeigneter Stelle einen (!) Link auf den Artikel, und schon ist die Sache erledigt. Freundlicher Gruß, --Bambis Kater (Diskussion) 15:41, 6. Jul. 2020 (CEST)

Schamhaarentfernung

Ich bitte um laufende Beobachtung dieses Artikels. MMn wird aktuell versucht, durch Bildlöschungen und Textverkürzungen einseitigen Einfluss auf den Artikel zu nehmen. Siehe dazu auch die zugehörige Diskussionsseite. Gruß -- Muck (Diskussion) 12:01, 15. Okt. 2020 (CEST)

Ich habe assoziative, redundante Bilder entfernt und unbelegte Passagen gelöscht, mit freundlichen Grüßen, —-Siesta (Diskussion) 13:26, 15. Okt. 2020 (CEST)
@ Siesta: Die Attributierung assoziativ und redundant der von dir gelöschten Bilder ist deine persönliche Einschätzung, der nicht automatisch eine Allgemeingültigkeit zukommt. Auch der Hinweis auf angeblich unbelegte Passagen, entspricht nicht den Tatsachen. In die von dir zunächst vorgenommene Textverkürzung hattest du genau diese Bekege selbst auch übernommen. Nach meiner Revertierung dieser Textverkürzung erklärst du nun genau diese Belege als Ungenügend. Sowas nenne ich einseitiges Vorgehen zum Durchdrücken deiner eigenen Position. Genau deshalb bitte ich hier um Aufmerksamkeit und Beteiligung an einer tatsächlichen Artikelverbesserung. -- Muck (Diskussion) 13:42, 15. Okt. 2020 (CEST)
Auf wie vielen Seiten möchtest du mir denn noch Unterstellungen schreiben? Ist es jetzt mal langsam genug? Die QS läuft doch schon, siehe Artikel und Diskussionsseite. Ich werde den Geschrei ignorieren, auf diesem Niveau kommen wir nicht ins Gespräch... —-Siesta (Diskussion) 14:03, 15. Okt. 2020 (CEST)
Original: Original:

https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:QSSX