SMOG-P

SMOG-P
Magyar-OSCAR 105
Typ: Amateurfunksatellit
Technologieerprobung
Land: UngarnUngarn Ungarn
Betreiber: Technische und Wirtschaftswissenschaftliche Universität Budapest
COSPAR-ID: 2019-084J
Missionsdaten
Masse: 250 g
Größe: 50 × 50 × 50 mm
Start: 6. Dezember 2019 (UTC)
Startplatz: Rocket Lab Launch Complex 1
Trägerrakete: Electron
Bahndaten
Umlaufzeit: 92,0
Bahnneigung: 97,0°[1]
Apogäumshöhe 405 km
Perigäumshöhe 353 km

SMOG-P, auch BME-1, weiterhin Magyar-OSCAR 105, kurz MO-105 ist ein ungarischer Amateurfunksatellit und Technologieerprobungssatellit.

Ausstattung

Der Picosatellit basiert auf der PocketQube-Plattform mit dem Formfaktor 1p (50 × 50 × 50 mm). Smog-P verfügt über einen Spektrumanalysator zur Messung der vom Menschen verursachten elektromagnetischen Verschmutzung (Elektrosmog) aus dem All. Diese Nutzlast dient der Spektrumüberwachung zur Erstellung einer globalen Karte der Frequenznutzung im Bereich des DVB-T-Bandes. Weiterhin verfügt SMOG-P über ein Dosimeter (thermionischer Detektor), das es ermöglicht, die vom Satelliten auf der Umlaufbahn des Satelliten aufgenommene Strahlungsmenge aufzuzeichnen, die Strahlungsmenge von den Van-Allen-Gürteln zu ermitteln und den Einfluss eventuell während der Mission auftretender Sonneneruptionen zu ermitteln.

Bezeichnung

Der OSCAR-Nummern-Administrator der AMSAT – Nordamerika vergab die Nummer 105 an diesen Satelliten. Der Satellit in der Amateurfunkgemeinschaft daher auch Magyar-OSCAR 105, kurz MO-105 genannt.[2]

Mission

Der Satellit wurde am 6. Dezember 2019 auf einer Electron-Trägerrakete vom Rocket Lab Launch Complex 1 in Neuseeland zusammen mit anderen PocketQubes gestartet. Der Satellit verglühte am 28. September 2020 in der Erdatmosphäre.

Frequenzen

Folgende Frequenzen für den Satelliten wurden von der International Amateur Radio Union koordiniert:

  • 437,150 MHz – Bake (100 mW, 12.5kbps GMSK)

Empfangsbereich des Spektrumanalysators:

Literatur

  • Levente Dudas, Andras Gschwindt: The communication and spectrum monitoring system of Smog-1 PocketQube class satellite. 2016 21st International Conference on Microwave, Radar and Wireless Communications (MIKON), 2016, S. 1–4, doi: 10.1109/MIKON.2016.7491999.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Ciprian Sufitchi: SMOG-P. 23. Dezember 2019, abgerufen am 23. Dezember 2019 (englisch).
  2. Drew Glasbrenner: SMOG-P and ATL-1 Designated Magyar-OSCAR 105 (MO-105) and Magyar-OSCAR 106 (MO-106). 20. Dezember 2019, abgerufen am 23. Dezember 2019 (englisch).
Original: Original:

https://de.wikipedia.org/wiki/SMOG-P