Portal:Senegal

Portal   Mitarbeit  


Die Flagge von Senegal
Senegal in der Wikipedia

Die Republik Senegal [ˈzeːnegal] (französisch République du Sénégal [seneˈgal]) ist ein Staat in Westafrika am Atlantik. Amtssprache ist Französisch. Am 20. August 1960 wurde Senegal unabhängig von Frankreich und ist einer der wenigen Staaten auf dem afrikanischen Kontinent mit funktionierenden demonkratischen Strukturen, die bislang zuverlässig gewährleistet haben, dass Machtwechsel friedlich verlaufen.

Geographie und Natur
Senegal liegt im äußersten Westen Afrikas im Übergang der Sahelzone zu den Tropen. Östliches Nachbarland ist Mali. Im Norden grenzt Senegal mit dem Grenzfluss Senegal an Mauretanien und im Süden an Guinea und Guinea-Bissau. Das Staatsgebiet Senegals umschließt mit dem südlichen Landesteil Casamance das ebenfalls am Atlantik liegende Nachbarland Gambia vollständig.
Nationalpark Delta du Saloum

Allgemeine Geographie: ISO 3166-2:SN

Regionen: KategorieDakarDiourbelFatickKaffrineKaolackKédougouKoldaLougaMatamSaint-LouisSédhiouTambacoundaThièsZiguinchor

Orte: KategorieListe der Städte im SenegalDakarPikineTouba

Fluss: KategorieAllaheinBao BolongBintang BolongCasamanceFaléméFerloGambiaGebaKoulountouNianija BolongNiéri KoNiokolo KobaPallan BolongPrufu BolongSaloumSandougouSenegalSineSine BolongSofaniama BolongSoungrougrouTuba Kuta Bolong

See: KategorieGuiers-SeeLac Retba

Wasserfall: Barrakunda-FälleDindefelo-Fälle

Insel: KategorieListe senegalesischer InselnÎle de FadiouthGoréeÎle de GuiorJinack IslandÎles de la MadeleineMar LodjMorfilÎle des OiseauxYoff

Nationalpark: KategorieNationalpark Delta du SaloumNationalpark DjoudjNationalpark Basse-CasamanceNationalpark Langue de BarbarieNationalpark Niokolo-Koba

Berge: KategorieListe der Berge oder Erhebungen im SenegalNepen-Diakha-Berge

Sonstiges: BamboukBethioBiffecheBolongCap VertCasamanceErdnussbeckenFerloGrande-CôteJinnak BolonPetite-CôteSahelzoneSine-SaloumVélingara-Krater

Politik
Der Senegal zeichnet sich (seit der neuen Verfassung) durch rechtsstaatliche und demokratische Strukturen aus, grundlegende Freiheitsrechte, insbesondere Religions-, Meinungs-, Presse- und Versammlungsfreiheit, sind gewährleistet.
Wappen des Senegal

Parteien: And Jëf/PADSParti Démocratique Sénégalais

Politiker: Kategorie

Verfassung: Verfassung Senegals

Exekutive: Regierung Senegals
Legislative: Nationalversammlung
Judikative: ...

Hauptstadt: Dakar (Kategorie)

Staatssymbole: Hymne des SenegalFlagge des SenegalWappen des Senegal

Sonstiges: Casamance-KonfliktDigitaler SolidaritätsfondGambia River Development OrganizationMouvement des forces démocratiques de la CasamanceOrganisation pour la mise en valeur du fleuve Sénégal

Geschichte
Die Geschichte Senegals beginnt wohl bereits mit frühen Kulturen im Paläolithikum und Neolithikum. Um 500 n. Chr. wanderten von Nordosten her die zu den Sudanidenvölkern gehörenden Wolof und Serer in das Gebiet des heutigen Senegal ein. Im 9. Jahrhundert ließen sich sudanide Tukulor im Tal des Senegalflusses nieder.
Historische Karte des Südsenegal

Allgemein:Geschichte des SenegalSenegalkompanieGoréeFranzösisch-WestafrikaTirailleurs sénégalaisÉcole normale William PontyThiaroye-MassakerCasamance-Konflikt Le Joola

Archäologischer Fundplatz:KategorieSenegambische Steinkreise

Territorium:BaolBethioCayorFouta ToroJolofReich von SineKönigreich SaloumWaaloListe der historischen Reiche in Gambia

Personen:KategorieLouis Edouard Bouet-WillaumezLouis Alexandre Brière de l’IsleLouis FaidherbeJean Bernard Jauréguiberry Jean MermozJulien-Desiré Schmaltz

Kunst und Kultur


Ethnie: KategorieBainounkaBalantaBambaraBassariDiolaFulbeMandinkaManjagoSererSoninkeSusuTukulorWolof

Küche: KategorieAtayaBenachinChakeryDetarium senegalenseDomodaPalmweinSaba senegalensisSOBOAThieboudienneVimtoWonjoYassa

Literatur: KategorieListe senegalesischer SchriftstellerMariama BâKen BugulNafissatou Dia DioufLamine DiakhateNafissatou Niang DialloBoubacar Boris DiopCheikh Anta DiopAminata Sow FallAminata Maïga KaAnnette Mbaye d’ErnevilleOusmane SembèneLéopold Sédar Senghor

Medien:

Film: KategorieListe senegalesischer Filme

Künstler: KategorieAkonFatou DiomeAminata Sow FallSafi FayeSoriba KouyatéCheikh LôBaaba MaalAïssa MaïgaDjibril Diop MambétyViviane N’DourOmar PeneLaba SossehOumou Sy

Bauwerke: Kathedrale von DakarKloster Keur MoussaLeuchtturm von DakarMonument de la Renaissance africaineUniversité Cheikh Anta Diop de Dakar

Sport
Im Gebiet des heutigen Senegal waren vor der Kolonisierung Laufsport und Ringen (Lutte senegalaise) verbreitet. Im 20. Jahrhundert brachten die Franzosen Sportarten wie Radsport, Fußball, Leichtathletik, Gymnastik, Basketball und Schwimmsport in den Senegal.

Fußball: KategorieFußballnationalmannschaft

Fußballstadion:KategorieStade Aline Sitoe DiattaStade Demba DiopStade Municipal de Richard TollStadion Léopold Sédar Senghor
Fußballvereine:KategorieASC DiarafASC Jeanne d’ArcASC Port AutonomeUS Gorée
Fußballspieler:Kategorie
Fußballtrainer:Kategorie
Weitere:Falla NdoyeFußball-Afrikameisterschaft 1992Amílcar Cabral-CupLigue d’AOF de FootballFußball-Weltmeisterschaft 2002/SenegalWestafrikameisterschaft
Battling Siki

Teilnehmer bei den Olympischen Spielen:KategorieOlympiateilnehmerListe der olympischen Medaillengewinner aus dem Senegal

Sommer: 19962008
Winter: 198420062010

Sportler: KategorieBasketballspielerLeichtatheletSkiläuferTennisspieler

Sportveranstaltungen: KategorieJeux de l’Amitié 1963 • Leichtathletik-Afrikameisterschaften 1979 und 1998Pétanque-Weltmeisterschaft 2008Rallye Dakar 2006, 2007, 2008Tour du Sénégal

Bild des Monats
Salzernte am Lac Rose hinter den Küstendünen bei Sangalkam
Salzernte am Lac Rose hinter den Küstendünen bei Sangalkam

Neue Artikel
Mitarbeit
Gnome-preferences-other.svg
Du möchtest am Portal bzw. im Themenbereich Senegal mitarbeiten? Auf der Mitarbeitsseite findest Du verschiedene Aufgaben aus dem Themenbereich.
Übersichtskarte
Satellitenkarte des Senegal
Satellitenkarte des Senegal
Schon gewusst?
Bundeskanzleramt Berlin
Auf dem G20 Compact with Africa Gipfeltreffen am 19. November in Berliner Bundeskanzleramt war auch Senegal mit Präsident Macky Sall und Ministern seiner Regierung vertreten.


Was sind Portale? | weitere Portale unter Wikipedia nach Themen
Qualitätsprädikat: informative Portale alphabetisch und nach Themen
Portal-InfoSeite aktualisieren(?)
Original: Original:

https://de.wikipedia.org/wiki/Portal:Senegal