Portal:Charts und Popmusik

< Nachschlagen < Themenportale < Kunst und Kultur < Musik < Charts und Popmusik

Redaktion Musik • Portal Musik

Willkommen im Portal Charts und Popmusik

In unserem Portal dreht sich alles um die Musik aus den Hitparaden. Die großen Stars ebenso wie die Newcomer. Von den Chart-Rekordhaltern bis zu den Eintagsfliegen. Die Musik quer durch alle Genres populärer Musik.

Wer sich beim Thema Popmusik in der Wikipedia beteiligen möchte, der findet in der Redaktion Musik oder im Portalprojekt Vorschläge zum Mitmachen.

AKTUELLES

Die letzten Neuigkeiten aus der Welt der Charts und Popmusik.

Siehe.jpg 19.11.2021 Nach sechsjähriger Pause bringt Adele ihr viertes Studioalbum 30 auf den Markt.

Siehe.jpg 12.11.2021 40 Jahre nach ihrem Album The Visitors errreichen ABBA mit Voyage den ersten Platz der deutschen Albumcharts. Mit bislang 200.000 verkauften Exemplaren ist es das bislang erfolgreichste Album des Jahres.

Siehe.jpg 5.11.2021 Während eines Auftritts des Rappers Travis Scott beim Astroworld Festival in Houston, Texas, kommen acht Menschen während einer Massenpanik ums Leben.

Siehe.jpg 24.08.2021 Im Alter von 80 Jahren stirbt der Rolling-Stones-Schlagzeuger Charlie Watts.

Siehe.jpg 21.08.2021 Im New Yorker Central Park fand das Benefizkonzert We Love NYC – The Homecoming Concert statt. Geplante Acts waren u. a. Bruce Springsteen, Paul Simon, LL Cool J, Patti Smith, Jennifer Hudson, Jon Batiste, Elvis Costello, Carlos Santana, Wyclef Jean, New Yorker Philharmoniker, Earth, Wind & Fire, The Killers, Journey, Rob Thomas, Andrea Bocelli, Jimmy Fallon und Barry Manilow. Während des Auftritts von Barry Manilow musste das Konzert jedoch wegen einer Hurricane-Warnung abgebrochen werden.

Siehe.jpg 30.07.2021 Billie Eilish veröffentlicht ihr zweites Studioalbum Happier Than Ever.

Siehe.jpg 27.07.2021 Im Alter von 72 Jahren stirbt Dusty Hill, Bassist der Bluesrockgruppe ZZ Top.

Siehe.jpg 26.07.2021 Im Alter von 46 Jahren stirbt Joey Jordison, der als Schlagzeuger der Metalband Slipknot bekannt war.

Siehe.jpg 02.07.2021 Im Alter von 90 Jahren stirbt der Jazzsänger und Schlagersänger Bill Ramsey.

Siehe.jpg 29.05.2021 Mit 78 Jahren stirbt der US-amerikanische Sänger B. J. Thomas. International bekannt ist er durch den Filmhit Raindrops Keep Fallin’ on My Head aus dem Jahr 1969.

Siehe.jpg 22.05.2021 Måneskin aus Italien gewinnen dank des Zuschauervotings den Eurovision Song Contest 2021.

Siehe.jpg 16.05.2021 Mit 116 Punkten erreicht Rea Garvey mit einer neuen Version seines Titels The One den ersten Platz beim zweiten Free European Song Contest auf ProSieben.

Siehe.jpg 30.04.2021 Im Alter von 80 Jahren ist Sir Tom Jones der älteste Künstler, der den ersten Platz in den britischen Album-Charts belegt.

Siehe.jpg 22.02.2021 Das französische Duo Daft Punk gibt seine Auflösung bekannt.

Siehe.jpg 19.02.2021 Die Iconic Artists Group des Musik-Managers Irving Azoff erwirbt die Eigentumsrechte am Song-Katalog der Beach Boys.

Siehe.jpg 18.02.2021 Prince Markie Dee, u. a. Mitglied der Rap-Band The Fat Boys, stirbt im Alter von 52 Jahren.

Siehe.jpg 13.02.2021 Joss Stone gewinnt die zweite Staffel von The Masked Singer UK.

Siehe.jpg 12.02.2021 Mit einer Neuaufnahme ihres ersten Hits Daylight in Your Eyes feiern die No Angels ein Comeback zum zwanzigjährigen Jubiläum der Gründung.

Siehe.jpg 08.02.2021 Mary Wilson, Gründungsmitglied der Soul-Pop-Girlgroup The Supremes stirbt im Alter von 76 Jahren.

Siehe.jpg 06.02.2021 Jendrik Sigwart vertritt Deutschland beim Eurovision Song Contest in Amsterdam.

Siehe.jpg 05.02.2021 Nach mehr als 50 Jahren gibt die niederländische Rockband Golden Earring ihr Aus bekannt. Mit Hits wie Radar Love und Twilight Zone waren sie in den 1970er und 1980er Jahren weltweit erfolgreich.

Siehe.jpg 16.01.2021 Phil Spector stirbt im Alter von 81 Jahren.

Siehe.jpg 03.01.2021 Gerry Marsden stirbt im Alter von 78 Jahren.

Siehe.jpg 01.01.2021 Die drei erfolgreichsten Hits des Jahres laut GfK Entertainment sind: Blinding Lights von The Weeknd, Dance Monkey von Tones and I und Roller von Apache 207.

TRIVIA

Global Recording Artist of the Year 2020

Die International Federation of the Phonographic Industry hat bekanntgegeben, wer im Jahr 2020 weltweit am meisten von seiner Musik verkaufen konnte. Die Top 10 sind:

  1. BTS
  2. Taylor Swift
  3. Drake
  4. The Weeknd
  5. Billie Eilish
  6. Eminem
  7. Post Malone
  8. Ariana Grande
  9. Juice Wrld
  10. Justin Bieber

In den fünf Jahren zuvor waren Adele (2016), Taylor Swift (2017), One Direction (2018), BTS (2019) und Taylor Swift (2020) an der Spitze gestanden.

Quelle: IFPI Global Music Report 2021

Die Top 10 der Musikmärkte 2020

  1. USA
  2. Japan
  3. Großbritannien
  4. Deutschland
  5. Frankreich
  6. Südkorea
  7. China
  8. Kanada
  9. Australien
  10. Niederlande

Quelle: IFPI Global Music Report 2021

AKTUELLE NUMMER-EINS-HITS

Deutschland Deutschland:
Kummer feat. Fred RabeDer letzte Song (Alles wird gut) (seit 21. Januar)
Österreich Österreich:
GayleAbcdefu (seit 11. Januar)
Schweiz Schweiz:
GayleAbcdefu (seit 16. Januar)
Großbritannien Großbritannien:
Adassa, Stephanie Beatriz, Mauro Castillo, Rhenzy Feliz, Carolina Gaitán & Diane GuerreroWe Don’t Talk About Bruno (seit 21. Januar)
USA Vereinigte Staaten:
AdeleEasy on Me (seit 4. Januar)

Australien Australien: Elton John & Dua LipaCold Heart (Pnau Remix) (seit 10. Januar)
Belgien Belgien (Flandern): StromaeL’enfer (seit 22. Januar)
Belgien Belgien (Wallonie): StromaeL’enfer (seit 22. Januar)
Brasilien Brasilien: Marília Mendonça part. Maiara & MaraisaEsqueça-Me Se For Capaz (seit 1. November)
Bulgarien Bulgarien: InnaUp (seit 24. Dezember)
Dänemark Dänemark: Tobias Rahim feat. Andreas OdbjergStor mand (seit 14. Januar)
Finnland Finnland: JVGVamos (seit 16. Januar)
Frankreich Frankreich: NinhoJefe (seit 10. Dezember)
Griechenland Griechenland: Ed SheeranBad Habits (seit 9. Januar)
Indien Indien: Glass AnimalsHeat Waves (seit 7. Januar)
Irland Irland: GayleAbcdefu (seit 21. Januar)
Italien Italien: Sick Luke feat. Tha Supreme & Sfera EbbastaSolite pare (seit 13. Januar)
Japan Japan: AimerZankyosanka/Asa ga Kuru (seit 10. Januar)
Kanada Kanada: Elton John & Dua LipaCold Heart (Pnau Remix) (seit 20. Dezember)
Kolumbien Kolumbien: Ryan Castro & FeidMonastery (seit 12. November)
Kroatien Kroatien: Petar GrašoJel’ ti reka ’ko (seit 10. Januar)
Malaysia Malaysia: GayleAbcdefu (seit 31. Dezember)
Mexiko Mexiko: Gera MX & Christian NodalBotella tras botella (seit 23. April)
Neuseeland Neuseeland: Luude feat. Colin HayDown Under (seit 17. Januar)
Niederlande Niederlande: MeauDat heb jij gedaan (seit 1. Januar)
Norwegen Norwegen: Lauren Spencer-SmithFingers Crossed (seit 14. Januar)
Polen Polen: Becky Hill & TopicMy Heart Goes (La Di Da) (seit 8. Januar)
Portugal Portugal: Ckay feat. Kuamí Eugene & Joeboy – Love Nwantiti (Remix) (seit 26. September)
Schweden Schweden: SarettiiSom dom (seit 10. Januar)
Singapur Singapur: Justin BieberGhost (seit 17. Dezember)
Slowakei Slowakei: Lost Frequencies & Calum ScottWhere Are You Now (seit 26. Dezember)
Spanien Spanien: Rauw Alejandro feat. Chencho CorleoneDesesperados (seit 13. Januar)
Südafrika Südafrika: Q-Mark & TpZee feat. Afriikan PapiParis (seit 10. Januar)
Südkorea Südkorea: Kim Min-seokDrunken Confession (seit 1. Januar)
Tschechien Tschechien: AdeleEasy on Me (seit 5. Dezember)
Ungarn Ungarn: GoodboysBongo Cha Cha Cha (seit 13. Januar)

THEMEN

Hitparade: Deutsche Musikcharts (Album + Singles), Ö3 Austria Top 40, Schweizer Hitparade, Britische Musikcharts, Billboard-Charts (Alben + Singles)

Auszeichnungen: Goldene Schallplatte; Musikpreise: Echo, Grammy Awards, BRIT Awards, MTV Video Music Awards, Comet (VIVA)

Musikrichtungen: Pop, Rock (Portal:Rockmusik), Metal, R&B/Contemporary R&B, Blues, Country, Folk, Soul, Jazz, Hip-Hop (WikiReader), Reggae, House, Techno, Dance, Disco, Schlager

Musik und Fernsehen: MTV Germany, VIVA, VH-1 Deutschland; Top of the Pops, Formel Eins, Disco, ZDF-Hitparade, Beat-Club, Musikladen, Eurovision Song Contest; Castingshow (Popstars, Deutschland sucht den Superstar, Die große Chance, MusicStar etc.)

Sonstiges: Soul, Underground-Musik, Popakademie Baden-Württemberg, Deutscher Rock & Pop Musikerverband, Funk Metal

DIE STARS DER HITPARADEN

NEUE ARTIKEL


23.01. A World Without Love22.01. Boston Manor (Band) · Greentea Peng21.01. Besser kann ich es nicht erklären · Caroline Polachek · Feelgood Lies · I Did Something Bad20.01. Dream Machine (Album) · Oskar Haag · Sam Andrew · Someday (No-Angels-Lied)19.01. Call It What You Want · Lemon Incest18.01. Tomahawk Technique · No Angel (It’s All in Your Mind)17.01. GARP (Band) · Love Song to the Earth16.01. Ein Kompliment15.01. NorthKid · Elsie Bay · Grace Carter · Release Music Orchestra14.01. Clinton Kane · End Game (Lied) · Eva Meijer · Hand in Hand (BeFour-Lied) · Let’s Go to Bed · Nils Bech13.01. Still in Love with You · Tom Naumann (Musiker)11.01. Anna-Lisa Kumoji · Christian Ingebrigtsen10.01. Clive Westlake · Something About Us09.01. BRIT Awards/British Group · BRIT Awards/British Single of the Year · BRIT Awards/International Breakthrough Act · BRIT Awards/International Female Solo Artist · BRIT Awards/International Male Solo Artist · BRIT Awards/Soundtrack/Cast Recording · Jørgen Klubien · Mökkitie Records08.01. Tananai · Yuman · BRIT Awards/British Female Solo Artist · BRIT Awards/British Male Solo Artist · BRIT Awards/British Rock Act · BRIT Awards/British Video of the Year · BRIT Awards/Classical Recording · BRIT Awards/International Album · BRIT Awards/International Artist · Carina Dahl · Erika Vikman · Matteo Romano · Shirley Clamp07.01. BRIT Awards/Best British Album · BRIT Awards/Best New Artist · BRIT Awards/British Producer of the Year06.01. Jay Wheeler05.01. Mama’s Jasje04.01. Klara Hammarström · Speed Date03.01. Pussy Power02.01. Meau · BPI Awards 1977 · BPI Awards 1982 · BPI Awards 1983 · BPI Awards 1984 · BPI Awards 1985 · BPI Awards 1986 · BPI Awards 1987 · BPI Awards 1988 · BRIT Awards/Best International Artist of the Year · BRIT Awards/British Dance Act · BRIT Awards/British Pop Act · BRIT Awards/British Urban Act · BRIT Awards/International Group · BRIT Awards/Outstanding Contribution to Music · BRIT Awards/Rising Star · Self Esteem (Musikerin)01.01. To Know Him Is to Love Him · BRIT Awards 1989 · BRIT Awards 1992 · Curtis Harding31.12. BRIT Awards 1990 · BRIT Awards 199130.12. Fay Wildhagen · Sekret (Lied) · To Feel Alive29.12. Lights Off27.12. Cold Heart · High School Musical 3: Senior Year (Soundtrack)26.12. BRIT Awards 1993 · BRIT Awards 1994 · BRIT Awards 1995 · BRIT Awards 1996 · BRIT Awards 1997 · BRIT Awards 1998 · BRIT Awards 1999 · BRIT Awards 2000 · BRIT Awards 2001 · BRIT Awards 2002 · BRIT Awards 2003 · BRIT Awards 2004 · BRIT Awards 2005 · BRIT Awards 2006 · BRIT Awards 2007

Themenbereich Charts und Popmusik: Projekt | PortalAbkürzung: P:C&P
Original: Original:

https://de.wikipedia.org/wiki/Portal:Charts_und_Popmusik