Mina Salehpour

Mina Salehpour (* 1985 in Teheran) ist eine deutsch-iranische Theaterregisseurin.

Leben

Salehpours Familie verließ 1994 den Iran und emigrierte in die Bundesrepublik Deutschland. Sie besuchte in Forchheim (Oberfranken) das Herder-Gymnasium und schloss 2006 mit dem Abitur ab.

Von 2007 bis 2009 war sie Regiehospitantin, dann Regieassistentin am Schauspiel Frankfurt, wo sie ihre erste Regiearbeit "Heute bin ich blond" nach der gleichnamigen Autobiografie der niederländischen Autorin Sophie van der Stap realisierte. 2009–2011 gehörte sie als Regieassistentin dem Team von Lars-Ole Walburg am Staatstheater Hannover an.

Sie arbeitet seit 2011 als freischaffende Theaterregisseurin, unter anderem inszenierte sie am Staatstheater Hannover, dem Staatsschauspiel Dresden, dem Staatstheater Braunschweig, der Schaubühne Berlin, dem Düsseldorfer Schauspielhaus, dem Theater Bonn, dem GRIPS Theater Berlin, dem Staatstheater Karlsruhe und dem Det Norske Teatret in Oslo. Zahlreiche ihrer Arbeiten wurden zu internationalen Theaterfestivals nach Plovdiv, Pune, Chennai und São Paulo eingeladen.

2013 wurde sie als jüngste Preisträgerin für ihre Inszenierung "Über Jungs" mit dem Deutschen Theaterpreis DER FAUST in der Kategorie "Beste Regie Kinder- und Jugendtheater" ausgezeichnet.[1] 2016 führte sie Regie bei dem Dokumentarfilm "Moschee DE" nach dem gleichnamigen Theaterstück von Kolja Mensing und Robert Thalheim. Der Film wurde beim DOK Leipzig und DOK.fest München gezeigt. Seit 2017 gehört sie dem Team von Joachim Klement am Staatsschauspiel Dresden als Hausregisseurin an.

Salehpour verbindet eine langjährige Zusammenarbeit mit den Bühnen- und Kostümbildnerinnen Maria Anderski und Andrea Wagner und dem Komponisten und Schauspieler Sandro Tajouri.

Auszeichnungen

Inszenierungen (Auswahl)

Weblinks

Lexikoneintrag zu Mina Salehpour auf nachtkritik.de

Ensembleeintrag des Staatsschauspiel Dresden

Seite zum Film "Moschee DE" der Bundeszentrale für politische Bildung

Einzelnachweise

  1. a b DER FAUST 2013. Abgerufen am 4. Mai 2020.
  2. Heute lebt sie noch. 31. März 2009, abgerufen am 4. Mai 2020.
  3. "Invasion!" von Jonas Hassen Khemiri im Ballhof 2. Abgerufen am 4. Mai 2020.
  4. Die Deutsche Bühne. Abgerufen am 4. Mai 2020.
  5. rowohlt-Theaterverlag :: Monster. Abgerufen am 4. Mai 2020.
  6. a b Mina Salehpour | Ensemble | Badisches Staatstheater Karlsruhe. Abgerufen am 4. Mai 2020.
  7. rowohlt-Theaterverlag :: Apathisch für Anfänger. Abgerufen am 4. Mai 2020.
  8. Voller Witz, Esprit und Magie: „Peter Pan“ am Schauspielhaus. Abgerufen am 4. Mai 2020.
  9. Spielplan – GRIPS Theater. Abgerufen am 4. Mai 2020.
  10. Michael Laages: Alles ist erleuchtet – Mina Salehpour bringt Jonathan Safran Foers erfolgreichen Roman in Hannover auf die Bühne. Abgerufen am 4. Mai 2020 (deutsch).
  11. Traurigkeit & Melancholie - Park, Bonn. Abgerufen am 4. Mai 2020.
  12. Mina Salehpour oder die Kunst zu sein. In: Critics+compliments. Abgerufen am 4. Mai 2020.
  13. Theaterstück "Draußen rollt die Welt vorbei" - Ernstes Thema, skurriler Ansatz. Abgerufen am 4. Mai 2020 (deutsch).
  14. Mitarbeiter - Detail - Mecklenburgisches Staatstheater. Abgerufen am 4. Mai 2020.
  15. Handschellen aus Nudeln. Abgerufen am 4. Mai 2020.
  16. Veranstaltungen & Kalender. Abgerufen am 4. Mai 2020.
  17. a b c d e Schauspielhaus Dresden: Mina Salehpour | Staatsschauspiel Dresden. Abgerufen am 4. Mai 2020.
  18. D'haus-Düsseldorfer Schauspielhaus, Junges Schauspiel Bürgerbühne: Paradies, von Lutz Hübner und Sarah Nemitz — Für alle ab 14 Jahren | D'haus - Düsseldorfer Schauspielhaus, Junges Schauspiel, Bürgerbühne. Abgerufen am 4. Mai 2020.
  19. Tim Schomacker: Extrem laut und unglaublich nah – Mina Salehpour bringt Jonathan Safran Foers Roman am Schauspiel Hannover auf die Bühnen-Welt. Abgerufen am 4. Mai 2020 (deutsch).
  20. Rückwärts leben: „Benjamin Button“ im Ballhof. Abgerufen am 4. Mai 2020.
  21. Tschick. Abgerufen am 4. Mai 2020 (norwegisch Nynorsk).
  22. Regissør Mina Salehpour | Bakgrunnsartiklar. Abgerufen am 4. Mai 2020 (norwegisch Nynorsk).
Original: Original:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mina_Salehpour