Milneland

Milneland
Satellitenbild von Milneland
Satellitenbild von Milneland
Gewässer Scoresbysund
Geographische Lage 70° 42′ N, 26° 22′ WKoordinaten: 70° 42′ N, 26° 22′ W
Milneland (Grönland)
Milneland
Länge 113 km
Breite 45 km
Fläche 3 912,9 km²
Höchste Erhebung (unbenannt)
2100 m
Einwohner unbewohnt

Milneland (dänisch Milne Land, grönländ. Ilimananngip Nunaa) ist eine große, unbewohnte Insel im Osten Grönlands. Administrativ gehört sie zum Distrikt Ittoqqortoormiit der Kommune Kommuneqarfik Sermersooq. Für Europa entdeckt und kartographiert wurde die Insel von William Scoresby, der sie nach Sir David Milne (1763–1845), einem britischen Admiral, benannte.[1]

Geographie

Mit rund 3900 km²[2] Fläche ist Milneland nach der Hauptinsel Grönland sowie der Diskoinsel die drittgrößte Insel der autonomen Nation Grönland. Die zerklüftete und in weiten Teilen vergletscherte Insel ist 113 km lang und bis zu 45 km breit; ihr höchster Punkt wird mit 2100 Metern über dem Meer angegeben.[3] Sie liegt tief im Westen des Scoresbysunds, des größten Fjordkomplexes der Welt, und ist von drei Seiten vom grönländischen Festland umgeben. Von diesem ist sie getrennt durch die Gewässer Hall Bredning, Fønfjord, Røde Fjord und Øfjord. Milneland bildet mit den deutlich kleineren Inseln Storø, Sorteø, Bjørne Øer, Danmark Ø (Ujuaakajiip Nunaa) und Rødeø eine Inselgruppe. Von der nächsten Siedlung Ittoqqortoormiit (dän. Scoresbysund) am östlichen Ende des Fjords ist Milneland rund 100 km entfernt.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Milne Land. In: Anthony K. Higgins: Exploration history and place names of northern East Greenland. (= Geological Survey of Denmark and Greenland Bulletin 21, 2010). Kopenhagen 2010, ISBN 978-87-7871-292-9, abgerufen am 1. Januar 2014 (englisch)
  2. UNEP Islands (englisch)
  3. Milneland im peakbagger (englisch)
Original: Original:

https://de.wikipedia.org/wiki/Milneland