KitSat 1

KitSat-1 (OSCAR 23)
Land: Korea SudSüdkorea Südkorea
COSPAR-ID: 1992-052B[1]
Missionsdaten
Masse: 50 kg
Größe: 35 × 35 × 67 cm
Start: 10. August 1992, 23:08 UTC
Startplatz: Centre Spatial Guyanais ELA-2
Trägerrakete: Ariane-42P H10 V52
Status: inaktiv,[2] im Orbit
Bahndaten[3]
Umlaufzeit: 111,9 min
Bahnneigung: 66,1°
Apogäumshöhe 1331 km
Perigäumshöhe 1314 km

KitSat 1 (auch OSCAR 23 oder KitSat A) ist ein südkoreanischer Technologieerprobungs- und Erdbeobachtungssatellit. Er war der erste südkoreanische Satellit überhaupt und wurde am Korea Advanced Institute of Science and Technology gebaut. Er wurde am 10. August 1992 als Sekundärnutzlast mit einer Ariane-42P-H10-Rakete vom Centre Spatial Guyanais gestartet. Nach dem erfolgreichen Start erhielt der Satellit zusätzlich die OSCAR-Nummer 23 zugewiesen.

Aufbau und Nutzlast

KitSat 1 beruht auf dem Satellitenbus Microsat-70 der britischen Firma Surrey Satellite Technology.[2] Die Hauptnutzlast ist das Erdbeobachtungssystem. Es besteht aus zwei CCD-Sensoren, zwei Linsen und einem Transputer zur Bildverarbeitung. Eines der Aufnahmesysteme hat eine Auflösung von ungefähr 4 km, das zweite von 400 m.

Weitere Nutzlasten sind das Digital Signal Processing Experiment (DSPE), eine Store- and Forward-Mailbox für Amateurfunk und das Cosmic Ray Experiment (CRE). Der Satellit hat zwei Uplinks im 2-Meter-Band und einem Downlink im 70-Zentimeter-Band für Amateurfunkzwecke.

Weblinks

SSTL: KITSAT-1: The Mission (Memento vom 26. Dezember 2017 im Internet Archive)

Einzelnachweise

  1. KITSAT-A im NSSDCA Master Catalog, abgerufen am 23. Mai 2014 (englisch).
  2. a b Kitsat 1, 2 (Uribyol 1, 2 / OSCAR 23, 25 / KO 23, 25). - Gunter's Space Page, 5. April 2014, abgerufen am 26. Mai 2014 (englisch).
  3. OSCAR 23 (KITSAT 1). N2YO, 25. Mai 2014, abgerufen am 26. Mai 2014 (englisch).
Original: Original:

https://de.wikipedia.org/wiki/KitSat_1