Diwata-2

Diwata-2
Philippines-OSCAR 101
PO-101
Diwata-2 Philippines-OSCAR 101 PO-101
Typ: Erdbeobachtungssatellit
Amateurfunksatellit
Land: PhilippinenPhilippinen Philippinen
Betreiber: DOST
COSPAR-ID: 2018-084A
Missionsdaten
Masse: 56 kg
Größe: 50 cm × 50 cm × 50 cm
Start: 29. Oktober 2018, 04:51 UTC
Startplatz: Tanegashima YLP-1
Trägerrakete: H-2A
Bahndaten
Umlaufzeit: 96,5 min
Bahnneigung: 98,8°[1]
Apogäumshöhe 607,5 km
Perigäumshöhe 593,1 km

Diwata 2, auch Diwata-2B, Philippines-OSCAR 101 oder PO-101, ist ein philippinischer Erdbeobachtungs- und Amateurfunksatellit.[2] Diwata 2 ist der zweite Mikrosatellit, welcher von Wissenschaftlern und Ingenieuren im Rahmen des PHL-Microsat-Programms (Philippine Scientific Earth Observation Microsatellite, PHL-Microsat) des philippinischen Ministeriums für Wissenschaft und Technik (DOST) entwickelt und konstruiert wurde. An der Entwicklung waren die Universität der Philippinen, die Universität Hokkaidō und die Universität Tōhoku beteiligt.

Missionsziele

Diwata-2 trägt optische Instrumente, um folgende Ziele erreichen:

  • Ermittlung des Schadensausmaßes bei Katastrophen
  • Überwachung von Natur- und Kulturerbestätten
  • Überwachung der Vegetationsänderungen
  • Wolkenmuster und Wetterstörungen beobachten

Neben den optischen Nutzlasten trägt Diwata-2 auch eine Amateurfunknutzlast. Sie soll das Interesse an Amateurfunk- und Satellitentechnologie im Land fördern. Weiterhin ist beabsichtigt, bei Katastrophen und Notfällen ein alternatives Kommunikationsmittel bereitzustellen (Notfunk).

Nutzlasten

Zur Erfüllung seiner Missionsziele trägt Diwata-2 folgende Nutzlasten:

  • Präzisionsteleskop
  • Multispektralkamera mit abstimmbarem Flüssigkristallfilter (LCTF)
  • Weitfeldkamera
  • Mittelfeldkamera
  • Kamera mit erhöhter Bildauflösung
  • Amateurfunknutzlast

Missionsverlauf

Der Satellit wurde am 29. Oktober 2018 mit einer H-2A vom japanischen Tanegashima Space Center gemeinsam mit GOSAT 2 und vier weiteren Satelliten gestartet. Am 12. April 2019 wurde durch die AMSAT Nordamerika die OSCAR-Nummer 101 verliehen[3].

Frequenzen

Die der Erdbeobachtung dienenden Nutzlasten verwenden Downlinkfrequenzen im S- und im X-Band. Folgende Amateurfunk-Frequenzen für den Satelliten mit dem Rufzeichen D1W2PH wurden von der International Amateur Radio Union koordiniert:

  • 437,500 MHz – Uplink FM CTCSS 141,3 Hz, APRS Digipeater
  • 145,900 MHz – Downlink FM APRS Digipeater
  • 145,900 MHz – CW Bake

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Ciprian Sufitchi: DIWATA 2B. 10. April 2019, abgerufen am 12. April 2019 (englisch).
  2. Diwata-2. Abgerufen am 12. April 2019 (englisch).
  3. Drew Glasbrenner: Diwata-2 Designated Philippines-OSCAR 101 (PO-101). 12. April 2019, abgerufen am 12. April 2019 (englisch).
Original: Original:

https://de.wikipedia.org/wiki/Diwata-2