Christopher Peter James Barty

Christopher Peter James „Chris“ Barty ist ein US-amerikanischer Physiker, der sich mit Hochleistungslasern und deren Anwendung im Gamma- und Röntgenbereich befasst. Er ist am Lawrence Livermore National Laboratory, wo er zuletzt (LLNL) CTO für die National Ignition Facility NIF (die sich mit Trägheitsfusion mit Lasern befasst) und das Photon Science Direktorat war.

Barty studierte physikalische Chemie und Chemieingenieurwesen an der North Carolina State University mit dem Bachelor-Abschluss und wurde an der Stanford University in Angewandter Physik promoviert. Er war ab 2001 am LLNL und wurde 2017 Professor an der University of California, Irvine (UCI). Dort leitet er deren Convergence Optical Sciences Initiative für Anwendungen der Photonik in den verschiedensten Gebieten.

Er entwickelte insbesondere Quellen für Röntgen- und Gammastrahlung mit Laser-Compton-Streuung an Elektronenstrahlen. Diese ermöglichen auch neuartige Anwendungen bei der Detektierung radioaktiven Materials (Isotope über Kernresonanzfluoreszenz, NRF, mit Gammastrahlen; Detektion verborgenen radioaktiven Materials in Millisekunden) und dessen Manipulierung (radioaktive Abfälle, die zum Beispiel so in ihren Containern hochaufgelöst dargestellt werden können) und in der Untersuchung der Kernstruktur. Laser-Compton-Streuung wurde zuerst Mitte der 1960er Jahre an Elektronenbeschleunigern entdeckt und für die Beobachtung der Strahlqualität genutzt und erlebte in den 1990er Jahren eine Neubelebung durch die Nutzung bei der Erzeugung kurzer Röntgenpulse. 2004 wurde am LLNL entdeckt, dass die Brillanz der Laser-Compton-Quellen erheblich gesteigert werden konnte mit Erhöhung der Strahlenergie und -qualität der Elektronenbeschleuniger, was schließlich dazu führte, dass für Gammastrahlen über 2 MeV Energie die Compton-Quellen die Synchrotronstrahlungsquellen an Brillanz um bis zu 15 Zehnerpotenzen übertrafen.

2017 wurde er IEEE Fellow. Außerdem ist er Fellow der American Physical Society (für Pionierarbeiten zur Entwicklung von Lasern ultrahoher Intensität und Beiträge zur Röntgen- und Gammastrahlphysik basierend auf Lasern), Fellow der Optical Society of America (für Pionierarbeiten über intensive kurze Laserpulse und Anwendung auf Röntgenstrahlen) und er ist Fellow der International Society for Optics and Electronics (SPIE), deren Harold E. Edgerton Award er 2016 erhielt. 2018 erhielt er den R. W. Wood Prize. 2017 wurde er Fellow der American Association for the Advancement of Science.[1]

Er steht 2018 dem International Committee on Ultrahigh Intensity Lasers (ICUIL) vor.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Brian Bell, Christopher Barty named AAAS fellow, UCI, 20. November 2017
Original: Original:

https://de.wikipedia.org/wiki/Christopher_Peter_James_Barty