Britische Unterhauswahl 1885

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
1880Unterhauswahl
1885
1886
(in %)
 %
50
40
30
20
10
0
47,65
43,00
6,88
2,47
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 1880
 %p
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-7,01
+0,54
+4,04
+2,44
319
18
86
247
319 18 86 247 
Insgesamt 670 Sitze

Die Unterhauswahlen im Vereinigten Königreich im Jahr 1885 fanden vom 24. November bis zum 18. Dezember 1885 statt. Dies war die erste Parlamentswahl nach der Erweiterung des Wahlrechts 1884 und der Neuverteilung der Sitze.

Geändertes Wahlrecht

Zum ersten Mal konnte die Mehrheit der erwachsenen Männer abstimmen, und die meisten Wahlkreise gaben per Gesetz ein einzelnes Mitglied ins Parlament zurück und erfüllten damit eines der Ideale des Chartismus, nämlich die direkte Rechenschaftspflicht eines einzelnen Mitglieds und eines einzigen Wählers.

Sozialdemokratische Föderation

An den Wahlen von 1885 nahm zum ersten Mal eine sozialistische Partei teil: die Sozialdemokratische Föderation unter der Führung von Henry Hyndman stellte drei Kandidaten auf.

Ergebnisse und Folgen

Die Liberalen unter Führung von William Ewart Gladstone gewannen die meisten Sitze, aber nicht die Gesamtmehrheit. Da die irischen Nationalisten das Machtgleichgewicht zwischen ihnen und den Konservativen hielten, die mit einer wachsenden Zahl verbündeter unionistischer Abgeordneter zusammensaßen (gemeint ist die Union von Großbritannien und Irland), verschärfte dies die Spaltung innerhalb der Liberalen über die irische Selbstverwaltung und führte zu einer Spaltung der Liberalen und zu einer weiteren Parlamentswahl im folgenden Jahr.

Original: Original:

https://de.wikipedia.org/wiki/Britische_Unterhauswahl_1885