Aqmola (Gebiet)

Gebiet Aqmola
Ақмола облысы
Акмолинская область
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat: KasachstanKasachstan Kasachstan
Verwaltungssitz: Kökschetau
Gegründet: 14. Oktober 1939
 
Koordinaten: Koordinaten 52° 0′ N, 69° 0′ OKoordinaten: 52° 0′ N, 69° 0′ O
Zeitzone: EKST (UTC+6)
 
Fläche: 146.219 km²
Einwohner: 735.481 (1. Jan. 2021)[1]
Bevölkerungsdichte: 5 Einwohner je km²
 
Postleitzahlen: 02xxxx
Telefonvorwahl: (+7) 717
Kfz-Kennzeichen: 03 (alt: C, O, W)
KATO-Code: 110000000
ISO 3166-2: KZ-AKM
 
Äkim (Gouverneur): Jermek Marschyqpajew
Webpräsenz:
Lage in Kasachstan
TurkmenistanUsbekistanAserbaidschanGeorgienKirgisistanTadschikistanChinaRusslandBaikonurAlmatyNur-SultanMangghystauAtyrauWestkasachstanAqtöbeQostanaiNordkasachstanAqmola (Gebiet)PawlodarQaraghandyQysylordaTürkistanSchambylOstkasachstanAlmatyKarte
Über dieses Bild

Das Gebiet Aqmola (kasachisch Ақмола облысы/ Aqmola oblyssy, russisch Акмолинская область/ Akmolinskaja oblast) ist eines von 14 Gebieten, in die Kasachstan eingeteilt ist und liegt im Zentrum des Landes. Begrenzt wird es von den Verwaltungsgebieten Nordkasachstan im Norden, Pawlodar im Osten, Qaraghandy im Süden und Qostanai im Westen.

Überwiegend wird in dieser Region Landwirtschaft betrieben. Dazu zählen der Anbau von Weizen und Roggen. Die Landschaft ist hügelig und steppenartig.

Geschichte

Nachdem bereits seit dem 19. Jahrhundert auf dem Territorium des Russischen Reiches verschiedene Verwaltungseinheiten bestanden hatte, die nach ihrem Zentrum Akmolinsk (kasachisch Aqmola, die heutige Hauptstadt Kasachstans Nur-Sultan) benannt waren, entstand am 14. Oktober 1939 die Oblast Akmolinsk der Kasachischen SSR der Sowjetunion als direkter Vorläufer des heutigen Gebietes. Nach kurzzeitiger Auflösung der Oblast als eigenständiges Gebiet am 26. Dezember 1960 wurde sie am 24. April 1961 als Oblast Zelinograd neu gegründet. Ihr Verwaltungszentrum Akmolinsk hatte kurz zuvor den Namen Zelinograd erhalten.

Nach der Erlangung der Unabhängigkeit Kasachstans bekam die Stadt Zelinograd 1992 wieder ihren alten Namen in der kasachischen Form Aqmola, und dementsprechend auch das Verwaltungsgebiet.

Bevölkerung

Jahr Einwohner
1939¹ 458.509
1959¹ 637.115
1970¹ 970.604
1979¹ 979.646
1989¹ 1.061.820
1999¹ 836.271
2000 799.179
Jahr Einwohner
2001 776.377
2002 755.000
2003 748.167
2004 748.930
2005 747.185
2006 746.652
2007 748.559
Jahr Einwohner
2008 747.447
2009¹ 738.824
2010 735.135
2011 733.212
2012 731.328
2013 732.947
2014 735.566
Jahr Einwohner
2015 736.605
2016 744.386
2017 734.369
2018 738.942
2019 738.587
2020 736.735

¹ Volkszählungsergebnis

Politik und Verwaltung

Verwaltungsgliederung

Das Gebiet ist in 19 Bezirke (kasachisch Ауданы Audany; russisch Район Rajon) unterteilt. Die Städte Kökschetau und Stepnogor bilden jeweils einen städtischen Bezirk. Weitere Städte im Gebiet Aqmola sind Aqköl, Atbassar, Derschawinsk, Jessil, Jereimentau, Makinsk, Stepnjak und Schtschutschinsk.

Administrative Gliederung des Gebietes Aqmola
Audany Fläche [km²] Einwohner Verwaltungssitz
Aqköl 9.400 25.490 Aqköl
Arschaly 5.800 27.386 Arschaly
Astrachan 7.400 23.065 Astrachanka
Atbassar 7.400 46.964 Atbassar
Birschan sal 11.000 13.548 Stepnjak
Bulandy 6.400 33.360 Makinsk
Burabai 5.900 74.385 Schtschutschinsk
Jegindiköl 5.400 5900 Jegindiköl
Jereimentau 17.500 25.618 Jereimentau
Jessil 8.000 23.263 Jessil
Kökschetau (Stadt) 400 162.961 Kökschetau
Qorghalschyn 9.300 8618 Qorghalschyn
Sandyqtau 6.400 17.562 Balkaschino
Schaqsy 9.700 18.520 Schaqsy
Scharqajyng 12.100 13.360 Derschawinsk
Schortandy 4.700 28.786 Schortandy
Serendi 7.800 37.450 Serendi
Stepnogor (Stadt) 66.949 Stepnogor
Zelinograd 7.888 82.296 Aqmol
Stand: 1. Januar 2021

Äkim (Gouverneur)

Liste der Gouverneure (kasachisch Әкім, Äkim) des Gebietes Aqmola seit 1992:

Nr. Name Amtszeit (Beginn) Amtszeit (Ende)
1 Andrei Braun 12. Februar 1992 3. Juli 1997
2 Schänibek Käribschanow 3. Juli 1997 18. Dezember 1997
3 Wladimir Hartmann 19. Dezember 1997 14. September 1998
4 Sergei Kulagin 16. September 1998 20. März 2004
5 Mäschit Jessenbajew 20. März 2004 23. Januar 2008
6 Albert Rau 23. Januar 2008 13. März 2010
7 Sergei Djatschenko 13. März 2010 21. Januar 2012
8 Qairat Qoschamscharow 21. Januar 2012 21. Januar 2013
9 Kosman Aitmuchametow 21. Januar 2013 27. Mai 2014
10 Sergei Kulagin 27. Mai 2014 14. März 2017
11 Mälik Myrsalin 14. März 2017 19. März 2019
12 Jermek Marschyqpajew 19. März 2019 amtierend

Weblinks

 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Численность населения Республики Казахстан по полу в разрезе областей и столицы, городов, районов, районных центров и поселков на 1 января 2021 года. (Excel; 97 KB) stat.gov.kz, abgerufen am 4. April 2021 (russisch).
Original: Original:

https://de.wikipedia.org/wiki/Aqmola_(Gebiet)